Archiv für April 2010

intermission

via economist

keep forgetting

samstag abend ist die fernsehhölle. schlechte serien, ab und an der gruselige steinzeit zombie thomas g. in den öffentlich rechtlichen und leider viel zu selten ein juwel der tv-kultur: deutschland sucht den superstar, respektive diedda b. live. einer der erfolgreichsten künstler den die jämmerliche deutsche musikindustrie jeh hervor gebracht hat, darf im rahmen von dsds regelmäßig seine ehrenrunden laufen, also pöbeln was das zeug hält. als ergebnis wird der geneigte tv-zuschauer beim gemütlichen in den abend trinken mit allem belohnt, was rtl-produktion im besten falle dann mal zu bieten haben: sex, hass und große emotionen.
die belohnung für diedda ist dann die eine #1 platzierung für den jeweils auf 3 wochen berühmtheit zugstutzten superstar, doch wenn es nach dr. tim blosze geht, soll das ein ende haben. die von ihm gegründete social-network-initiative „TENACIOUS D. gegen DSDS ! TRIBUTE for #1 !!“ will

den Casting-Eintagsfliegen das letzte Stündlein einzuläuten und ihnen den Erfolg zu entreißen, um so allen gewissenlosen Kaufzombies ein Stück wahren und ungefiltert-schmutzigen Rock ‚n’ Roll einzutrichtern.

denn die gecasteten superstars seien im gegensatz zu den echten, autehntischen superstars wie eben jener jack black eben doch irgendwie nur abziehbilder. dass das einzige unterscheidungskriterium zwischen mark medlock und jack blacks gurkentruppe keineswegs die ungefiltert-schmutzige machart ist, sondern allerhöchstens der erfolg ist, das wollen die authenzitäts fans nicht hören. denn wer für einen initiativ-namen offensichtlich mit dem finger auf der caps-lock taste hängen bleibt, und auf 34 zeichen 3 ausrufzeichen benutzt, der will die realität wohl mit biegen und brechen nicht wahr haben.
statt aus scheiße gold zu machen, wie es der feind jener bewahrer der authentischen rock ‚n‘ roll kultur au f ndr 2, diedda b., regelmäßig tut, macht man also aus scheisse mehr scheisse, oder auf deutsch: eine bewegung. spätestens hier ist vorsicht geboten und wenn es dann heißt

Dieser Euro [für den download der single] stärkt die Bewegung und lässt sie an Macht gewinnen. Mit den Downloadzahlen aller engagierten Musikliebhaber haben wir die Chance, Tenacious D. an die Nummer 1 der Charts zu katapultieren!

dann schellen in der redaktion cosmojl die alarmglocken.
vorerst kann man jedoch auf sony hoffen, die verlautbaren ließen, dass es bisher noch nichteinmal sicher sei, ob die single der adipösen-authenzitäts truppe überhaupt auf dem deutschen markt kommen würde.
sollte die öffentliche empörung der rock-am-ring opel fahrer sony doch dazu zwingen, so ruft die redaktion cosmojl bereits jetzt zum kauf der single des dsds gewinners auf.
gedrückt werden die daumen übrigens für mehrzad, der mit sicherheit besser singen kann als jack black und doppelt so geil ist wie die capslock-ausrufzeichen opfer von studivz und facebook, in echt.