last post on the bugle

wenn das friedensvolk in deutschland marschiert, oder ankündigt zu marschieren, oder ungerechtigkeiten auf der welt entdeckt, oder einfach nur feststellt, dass die eigene naivität immer noch nicht ausschlaggebend für weltpolitische entscheidungen ist, dann sollten sich progressive menschen im bett eigentlich von der einen seite auf die andere drehen und noch mindestens eine stunde weiterschlafen.
leider werden solch vernünftige pläne seltenst in ihrer konsequenz durchgezogen und der voyeurismus besiegt die ratio.
combatpourliberte weiß von den konsequenzen zu berichten und auch herr riotpropa, scheint selbiges schon früher durchlaufen zu haben.
na dann mal prosit und hätt ich doch länger geschlafen…


3 Antworten auf “last post on the bugle”


  1. 1 AbbaKovner 10. Januar 2009 um 20:14 Uhr

    ob dieser Herr auch das Töten eigenhändig vorantreibt? Das heutige Aggressionspotential ist jedoch in göttingens Innenstadt wohl eher woanders zu verorten

  1. 1 Aufruhr, Widerstand, es gibt kein ruhiges Hinterland! // Heuschreck Pingback am 12. Januar 2009 um 2:49 Uhr
  2. 2 antideutsche Straßenkäpfer und palestinänsiche Unifrmirte - alles in GÖ! « Pingback am 15. Januar 2009 um 0:00 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.